florist.ch

«Uf u dervo»

Angebot für JungfloristInnen EFZ

Auf vielseitigen Wunsch hat florist.ch für QV- AbsolventInnen eine bezahlbare Möglichkeit für einen Sprach- und Praktikumsaustausch geschaffen. Dieser soll die Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen, zahlreiche Kompetenzen der JungfloristInnen fördern und innerhalb des Verbands die Kommunikation vereinfachen.

Die Stiftung Movetia des Bundes, stellt im Rahmen eines Erasmus+ – Projekts Mittel zur Verfügung, um diese Aufenthalte zu einem grossen Teil zu finanzieren (je nach Dauer und Land sind dies CHF 3’500 bis CHF 5’500!). Florist.ch arbeitet mit anerkannten Sprachschulen und unseren Florist-Partnerverbänden in den entsprechenden Ländern zusammen. Diese kümmern sich um die Organisation des Praktikumsbetriebs und die Unterkunft.

Mit rund 25 AbsolventInnen des QV’19 (ab Mitte August 2019) haben wir einen steilen Start mit «Abenteuer-Charakter» für alle hinter uns. Heute blicken wir aber bereits auf viele positive Erfahrungen zurück – und sind bereit für die nächste Runde mit den AbsolventInnen des QV’20!

2 Varianten:

  • A) 8 Wochen
    (zu Beginn 2 Wochen Sprachkurs & danach 6 Wochen Praktikum im Floristbetrieb)
  • B) 11 – 12 Wochen
    (zu Beginn 3 Wochen Sprachkurs & danach 8 – 9 Wochen Praktikum im Floristbetrieb)

4 Sprachen

  • Deutsch (in München oder Berlin)
  • Französisch (in Belgien)
  • Englisch (4 Standorte in England)
  • Spanisch (in Madrid)
  • Nur für AbsolventInnen QV EFZ, innert 12 Monaten nach Lehrabschluss (d.h. z.B. QV’20: Rückkehr spätestens Ende Juli 2021)
  • Nur für Mitglieder (Verpflichtung zu mind. 3 Jahren BerufsmitgliedschaftPlus)
  • Sprachkenntnisse A2 in der gewünschten Landessprache
  • Für Sprachanfänger (A1) ist Variante B geeigneter, ohne Vorkenntnisse ist ein Starterkurs in der Schweiz nötig

Das Praktikum findet bei renommierten Floristen unserer Florist-Partnerorganisationen statt.  Es kann sein, dass das Praktikum nicht am gleichen Ort wie der Sprachkurs stattfindet. Dies ist abhängig von der Verfügbarkeit der Fachgeschäfte.

Grundsätzlich ist Halbpension im Einzelzimmer bei einer Familie vorgesehen.

  • Während des Sprachkurses wird die Unterkunft von der Schule organisiert (und wird zusammen mit dem Schulgeld direkt von florist.ch bezahlt)
  • Während des Praktikums wird die Unterkunft vom Praktikumsbetrieb organisiert (Kosten: ca. €250/Woche, durch Teilnehmende vor Ort zu bezahlen)

Movetia stellt einen grossen Teil der Mittel in Form von Taggeldern und Reisepauschale zur Verfügung. Die Praktikumsbetriebe zahlen den Teilnehmenden ein Taschengeld von ca. € 50 / Woche. Florist.ch bezahlt aus den Geldern von Movetia den Sprachaufenthalt, inkl. Unterkunft in dieser Zeit.

Die Teilnehmenden bezahlen vor Ort die Unterkunft während der Praktikumszeit (Halbpension EZ, ca. €250/Woche), das Mittagessen, die Transporte und natürlich Freizeitaktivitäten.

Allgemein verbindliche Angaben sind nicht möglich. Kosten für die Teilnehmenden hängt von Aufenthaltsdauer, Land usw. ab.

Näherungsweise kann gesagt werden, dass bei kurzen Aufenthalten in teuren Ländern (GB/CH) die von Movetia zur Verfügung gestellten Mittel – bis auf Transporte und Freizeit – alles abdecken.

Bei längeren Aufenthalten in günstigeren Ländern (DE/BE) muss mit eigenen Mitteln von CHF 500-800 gerechnet werden (zuzüglich Freizeitaktivitäten).

Bei Reisebeginn wird 50% der Unterstützung ausbezahlt, nach Einreichung des Abschlussberichts die anderen 50%.

Mit allen Teilnehmenden wird ein individueller Vertrag erstellt, der von allen Beteiligten unterschrieben wird und sämtliche Details und Anforderungen enthält.