florist.ch

Den 27. August 2021 schon reserviert und in rot in der Agenda markiert? Hoffentlich! Wir feiern zusammen ein doppeltes Jubiläum. 101 Jahre florist.ch & 50 Jahre Sektion Tessin. Seien Sie zudem live dabei, wenn die Endrunden des FlowerPowerBattles stattfinden! Welche der 6 Kandidatinnen wird „Jubiläums Schweizer Meisterin“? SIE werden mitentscheiden, denn das Publikum aus mehr als 200 FloristInnen wird entscheiden! Es gilt: feiern, jubeln, anfeuern, motivieren, tanzen, sich austauschen, einfach unbeschwert geniessen – und das bis tief in die Nacht hinein. Dank COVID-Zertifikat von allen Anwesenden werden wir all dies auch können! Mehr zum Fest auf unserer Jubiläums-Webseite.

Die Pensionskasse Gärtner&Floristen konnte das Geschäftsjahr 2020 mit einem sehr

erfreulichen Ergebnis abschliessen. Hier finden Sie die Kurzfassung des Jahresberichtes.

Die sechs Teilnehmerinnen für die Endrunden des Flower Power Battle (am 27. August 2021 in Locarno), stehen fest. Anlässlich der diesjährigen GV vom 29. Juni 2021 in der Blumenbörse Schweiz (Wangen bei Dübendorf) wurden die 6 Halbfinalistinnen in zwei spannenden Vorrunden ermittelt. Die Aufgabenstellungen zu den Themen „happy home“ und „earth connected“ meisterten Romane Franchino, Aude Jolidon, Nadia Joye Dafflon, Fabienne Bänziger, Marlies Hörler und Natalie Sciacoviello am besten. Die Arbeiten und Leistungen der Floristinnen wurden von den GV-Teilnehmenden bewertet und zwar aufgrund von verschiedenen Kriterien wie unter anderem: Gesamteindruck, Wow-Effekt, Schwierigkeitsgrad, Technik, etc.). Die GV 2021 der der Floristinnen und Floristen konnte dieses Jahr live durchgeführt werden, was Verbandsleitung, Geschäftsstelle und Mitglieder gleichermassen freute.

Das Finale vom Flower Power Battle findet anlässlich der Jubiläumsfeier (100 Jahre Floristenverband und 50 Jahre Sektion Tessin) in Locarno statt und zwar am 27. August 2021. Melden Sie sich an für das Jubiläumsfest in Locarno an und reservieren Sie sich schon jetzt das Hotelzimmer für die Übernachtung. Hier die Hotelliste.

Die Gewinnerinnen und somit Teilnehmerinnen am Finale in Locarno


V.l.: Natalie Sciacoviello, Grand Hotel Les Trois Rois, Basel (2.), Marlies Hörler, Blumen Nützi, Will SG (1.), Fabienne Bänziger, Bluemelade bim Schloss, Basel (3.)
V.l. Romane Franchino, Rémy Jaggy Fleurs, Trélex (2.), Nadia Joye Dafflon, Clématite Sauvage , Payerne (1.), Aude Jolidon, Jardin Sauvage, Saicourt (3.)
In zwei Vorrunden stellten Sich die je 6 Teilnehmerinnen der „Prüfungs“-Aufgabe, die es innerhalb von 20 Minuten zu meistern galt. Dies unter Beobachtung der zahlreich anwesenden GV-Teilnehmenden.

Der Bundesrat hat heute deutliche Lockerungen beschlossen, die recht viele Bereiche betreffen.

  • Für die Blumenläden gibt es für innen eine wichtige Änderung: es fällt die Personenzahl-Beschränkung im Laden weg. Ein Schutzkonzept inkl. z.B. die 1,5m Abstand sind aber nach wie vor Pflicht. Draussen fällt zudem die Maskenpflicht weg.
  • Für Veranstaltungen – gelten ab Samstag folgende neue Limiten bei Veranstaltungen ohne besondere Einschränkungen (d.h. ohne Zertifikat & ohne Sitzpflicht, etc.) : 250 drinnen und 500 draussen. Die Kapazität des Lokals darf zu max. 2/3 genutzt werden.
  • Es gilt dabei drinnen Maskenpflicht, für wer sich bewegt und die 1,5m Abstände sollen weiterhin eingehalten werden zwischen (Sitz-)Gruppen. Draussen gilt keine Maskenpflicht. Die Kontaktdaten sind zu erfassen.
  • Für die Arbeiten in Büros: HomeOffice ist nun neu Empfehlung, nicht mehr Pflicht. Sinnvoll ist wohl ein Mix, der genug Abstände lässt und die Kapazitäten nicht voll ausschöpft.
  • Wir haben die diversen aktuell gültigen Verordnungen, Erläuterungen sowie Medien-Mitteilungen für Sie hier bereit gelegt.

Das Bag-in-box System gibt’s auch kleiner…
Plastik ist eine wertvolle Ressource. Je weniger wir davon verwenden, desto besser. Das Bag-in-box System kombiniert alternative Materialien aus Karton mit einem leichten und dünnen Kunststoffmaterial. Dadurch wird die Entsorgung deutlich erleichtert und die Umwelt geschont.

Wie funktioniert das?
Auf YouTube finden Sie hierzu auch ein Video: https://youtu.be/ne_SIBAVmDg

Ist der Kanister leer, kann der sehr robuste Karton separat entfernt und zusammengelegt werden. Den Kanister kann man nun ganz einfach zusammendrücken. Deckel drauf und fertig!

Entsorgung Step by Step Bag-in-box: siehe Bild links.

Kontakt:
Bei Fragen oder Interesse an dem Chrysal Bag-in-Box schreiben Sie uns eine Mail an info@braun-grosshandel.de oder bestellen Sie ganz leicht über unseren Onlineshop: http://shop.braun-grosshandel.ch

Berührungsloser Desinfektionsmittelspender

Seit längerem, aktuell verstärkt und vermutlich noch den ganzen bevorstehenden Winter lang, sind Blumenläden usw. verpflichtet, Desinfektionsmittel für Kunden und Mitarbeitende zur Verfügung zu stellen. Deshalb bieten wir Ihnen nun einen berührungslosen Desinfektionsmittel-Spender zu Sonderkonditionen an. Angesichts der Fallzahlen empfiehlt sich eine berührungslose Lösung für die nächsten Monate.

Im Kunststoff-Behälter mit 750ml-Fassungsvermögen können handelsübliche Desinfektionsmittel (möglichst flüssige) eingefüllt werden, mit dem mitgelieferten Ständer und im Batteriebetrieb kann er überall platziert werden. Dank einem Fenster kann der Füllgrad leicht abgelesen werden.

Der Spender verfügt über eine Auffangwanne, so dass der Boden geschont wird.

florist.ch-Mitglieder können den Spender für CHF 240 statt CHF 265 pro Stück bestellen (zzgl. Versandkosten von CHF20 bei 1 Stück, CHF 30 bei 2 Stück und CHF 40 bei 3 Stück).

Lieferung je nach Bestellmenge ca. Mitte November.


  • Fassungsvermögen: 750 ml
  • Material: ABS Kunststoff / Ständer aus Metall
  • Mit praktischer Auffangschale
  • Berührungslose Ausgabe der Flüssigkeit
  • Fenster für den Flüssigkeitsstand
  • Inklusive Ständersystem
  • Lieferung ohne Desinfektionsmittel und Batterien
  • Preis exkl. MwSt und Versand
  • PREIS exkl. MwSt: CHF 240 (statt CHF 265)
  • Versandkosten:
    – CHF 20 für 1 Stück
    – CHF 30 für 2 Stück
    – CHF 40 für 3 Stück

Bestellung

Berührungsloser Desinfektionsmittelspender

  • CHF 0.00
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Bodenkleber „Abstand halten“ zu Mitgliederpreisen

Zu Beginn der aktuellen Corona-Situation konnten betroffene Fachgeschäft praktische Bodenkleber noch kostenlos beim Bundesamt für Gesundheit beziehen.

florist.ch hat für Sie als Mitglied ein Angebot bereit, welches unter den aktuell überrissenen Preisen für Corona-Hilfsmittel liegt.

Die verwendete Indoor-Klebefolie mit Grip wurde speziell für den Einsatz auf Böden und Wänden entwickelt. Das Material kann auf Teppichen, Tapeten sowie Holz- und Steinoberflächen angebracht werden und nach der Verwendung problemlos wieder entfernt werden (Länge 70 cm, Höhe 7 cm).

Zur Bestellung


Plexiglas-Schutzscheiben für Ihr Kassen- und Ausgabebereich

florist.ch bietet seinen Aktivmitgliedern exklusiv preiswerte und praktische Plexiglas- Schutzscheiben für z.B. den Kassenbereich an.

Plexiglas-Schutzscheiben 90 x 90 cm mit ABNEHMBAREN Füssen à CHF 150 (inkl. MwSt), exkl. Heimlieferung

  • Heimlieferung: (CHF 30 pro Stück, inkl. MwSt)
  • Abholung in Adliswil: kostenfrei

Gerne bestelle ich Plexiglas-Schutzscheiben und erhalte dafür direkt eine Rechnung des Herstellers. Nur für florist.ch-Aktivmitglieder!

Angebot ausdrucken und schriftlich bestellen

Mitgliedernutzen - Plexiglas-Schutzscheiben

  • Preis: CHF 150.00
    Preis pro Stück (inkl. MwSt/exkl. Lieferung)
  • CHF 0.00
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

COVID-POS-MATERIAL zum Download

Achtung: Alle Plakate, Kleber und sonstiges Druckmaterial, welche für die Ladenöffnung notwendig sind, gibt es hier zum Dowonlad.


Hoch soll er leben!

Es ist offiziell: Der Basilikum ist die Pflanze des Jahres 2021. Hand aufs Herz: Wer mag ihn nicht? Sei es als Pesto an frischer Pasta, frisch an einem Tomatensalat oder vielleicht in einem kühlen Sorbet? Basilikum ist gefragter denn je und so erstaunt es nicht, dass er von der Fachjury, bestehend aus den Verbänden JardinSuisse und florist.ch zur Pflanze des Jahres auserkoren wurde. Tipps und Tricks rund um das vielseitig einsetzbare «Königskraut» und Setzlinge der verschiedenen Sorten finden Sie bei Ihrem Floristen oder Gartencenter! Oder laden Sie unseren Prospekt zur Pflanzung und Pflege herunter. pdf (florist.ch)

Frühlingsgruss der Schweizer Floristen

«Kopf hoch – Haltet durch!»
#sagsmitblumen / #florist / #blumen / #blumenortstafel

Floristen machen Freude!

Der BLICK titelte: „Mysteriöser Blumenschmuck an Schweizer Ortstafeln“ und das Internet füllte sich im Minutentakt mit fröhlichen Bildern aus der Aktion von florist.ch!

In der ganzen Schweiz dekorierten Floristinnen und Floristen im Morgengrauen und in winterlicher Kulisse zum zweiten Mal ihre Ortstafeln mit Blumen, Bändern und ihrer Dachmarke florist.ch. Jede Tafel wurde mit einem individuellen Dekor an frischen Blumen zum Unikat und die Aktion für einige Betriebe gleich noch zum Team- und Familien-Event!

Die Macherinnen und Macher dieser Aktion setzen damit am ersten Jahrestag der Pandemie ein starkes Zeichen der Zuversicht für Automobilisten, Passantinnen und dem Publikum auf allen Kanälen landauf und landab.

Floristen in Deiner Nähe

.. die Floristinnen und Floristen in der ganzen Schweiz. Mit Blumenkreationen machten sie sich auf, in diesen nicht einfachen Zeiten der Bevölkerung eine farbige Freude zu bereiten.

Medienmitteilung

Frühlingsgruss der Schweizer Floristen : «Kopf hoch – Haltet durch!»


Fast alle Fotos gibt es hier:

Ein paar Impressionen


.

Coronavirus – Informationen für Betriebe

Letztes Seitenupdate: 17.03.2021, 14:15 Uhr

Der Bundesrat hat die Massnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus etappenweise angepasst. Hier eine Übersicht zu den wichtigsten, allgemeinen Informationen und Links.

Bitte die Vorsorgemassnahmen im Betrieb umsetzen.


Die laufend aktualisierten Empfehlungen des BAG


Hier finden Sie alles zum Schutz von Ihnen, Ihren Mitarbeitenden und Kunden


Hinweise zur Maskenpflicht

Es gilt GENERELLE MASKENPFLICHT in Einkaufsgeschäften.

Bund verstärkt Massnahmen gegen das Coronavirus
Neue Regeln/Empfehlungen ab 26. Mai 2021

Fragen und Antworten zur aktuellen Situation

Wichtig dabei: SIE sind für die Umsetzung verantwortlich, SIE haben auch die Macht, allfällige Maskenverweigerer (von medizinisch Dispensierten abgesehen) NICHT zu bedienen und des Ladens zu verweisen, was wir Ihnen im Sinne eines optimalen Schutzes der übrigen Kunden und Ihres Personals auch empfehlen.

Wir erinnern Sie auch daran, dass Sie ein Hinweisschild zur Maskenpflicht vor ihrem Betrieb anbringen müssen. Sie können dieses hier herunterladen. 

Corona-Massnahmen: Das sind die Regeln in den Kantonen


Die Bestimmungen unterscheiden sich je nach Kanton. Wir bitten Sie, die Entwicklungen in ihrem Kanton aufmerksam zu verfolgen, sich an die kantonalen Bestimmungen zu halten und allfällige neue Massnahmen umgehend umzusetzen.

Corona-Massnahmen: Das sind die Regeln in den Kantonen

Ebenfalls bitten wir Sie in betroffenen Kantonen, ein Hinweisschild zur Maskenpflicht anzubringen. Sie können dieses hier herunterladen. 

Achtung: Weitere Plakate, Kleber und sonstiges Druckmaterial zum Download

Bestimmungen und Weisungen in den einzelnen Kantonen:

Bundesrat und BAG haben die neuen Massnamen ab 18. Januar für Floristfachgeschäfte wie folgt präzisiert:

  • Blumenläden dürfen offen bleiben – auch an Sonntagen (inkl. Valentinstag und ohne weitere Beschränkungen.
  • Das Sortiment dieser Geschäfte (Blumenläden) wird nicht eingegrenzt; somit dürfen Blumengeschäfte sämtliche Produkte, die typischerweise zu ihrem Sortiment gehören, verkaufen.

Das Sonntagsverkaufsverbot wird aufgehoben. Es dürfen aber nur Einkaufsläden (inkl. Floristen) und Märkte, die Güter des täglichen Bedarfs anbieten, offen sein. Ebenso darf wieder nach 19.00 Uhr verkauft werden.


Fragen und Antworten zu den Änderungen ab 18.01.2021


  • Schliessung der Läden und Märkte, ausser solche, die Güter des täglichen Bedarfs anbieten.

    Erlaubt bleibt auch das Abholen von Bestellungen. Ausnahmen gibt es z.B. für Apotheken, Blumenläden, Gartengeschäfte.

    Weitere Läden, die offen bleiben dürfen: Lebensmittelläden, Kioske, Bäckereien, Tankstellenshops, Apotheken, Optiker, Hörgeräteläden, Telekomanbieter, Reparatur- und Unterhaltsgeschäfte, Wäschereien, Coiffeursalons.
  • Homeoffice: Arbeiten von daheim aus ist nicht mehr nur eine dringende Empfehlung, sondern wird Pflicht. Überall dort, wo möglich und «mit verhältnismässigem Aufwand umsetzbar», müssen Arbeitgeber Home-Office anordnen. Arbeitnehmer haben aber kein Recht auf Auslagenentschädigung.
  • Absolute Maskenpflicht am Arbeitsplatz: Wenn Homeoffice nicht möglich ist, müssen die Arbeitnehmenden in Innenräumen eine Maske tragen. Die Regel gilt, sobald sich mehr als eine Person in einem Raum aufhält. Bisher gilt eine Ausnahme von der Maskenpflicht, wenn sich der Arbeitsplatz in einem sehr grossen Raum befindet und man grossen Abstand zu den Kollegen hat.
  • Schutz für gefährdete Personen: Besonders gefährdete Personen, die nicht im Homeoffice arbeiten können, haben Anrecht auf besonderen Schutz. Ist das nicht möglich, müssen die Arbeitgeber eine alternative Beschäftigung für sie finden, die sie von daheim aus oder unter Schutzvorkehrungen ausüben können. Geht auch das nicht, haben sie ein Recht auf Beurlaubung.
  • Private Veranstaltungen: An privaten Treffen dürfen noch maximal fünf Personen aus höchstens zwei Haushalten teilnehmen – Kinder miteingerechnet. Bisher war die Haushalte-Beschränkung nur eine Empfehlung.
  • Menschenansammlungen: Auch im öffentlichen Raum dürfen sich nur mehr 10 und nicht mehr 15 Personen treffen.

Verordnung vom 19.06.2020
(Stand am 21. Januar 2021)


Ordonnance du 19 juin 2020
(Etat le 21 janvier 2021)


Ordinanza del 19 giugno 2020
(Stato 21 gennaio 2021)


Zusatz- und Hintergrund-Info für Interessierte
HIER Downloaden


Unser neues Schutzkonzept für Ihr Geschäft bitten wir Sie, mit den MitarbeiterInnen zu besprechen und die Massnahmen anzupassen und jedenfalls umzusetzen. Es muss Ihnen bewusst sein, dass ein Krankheitsfall in der Regel zur vorübergehenden Schliessung des Betriebs führen muss bei Blumenläden (Homeoffice ist ja nicht möglich). MIT voller Umsetzung der vorgeschlagenen Massnahmen sind wir aber überzeugt, dass das Risiko für eine Schliessung minimal sein wird.

Wir empfehlen die Anpassung an Ihren Betrieb durch Einsetzen IHRER Namen und Daten in den gelb markierten Feldern, allfällig streichen nichtzutreffender Partien wie Cafeteria etc. – und schlussendlich den Aushang des Konzepts an sichtbarer Stelle im Geschäft. Neu ist auch eine verantwortliche Person für das Schutzkonzept zu benennen.


Noch mehr Download-Möglichkeiten erhalten Sie als Mitglied. Gleich hier anmelden oder als Mitglied hier einloggen.

Was Sie tun müssen, wenn Sie an einer akuten Erkrankung leiden, welche durch das aktuelle Coronavirus verursacht sein kann:

Hier finden Sie das Vorgehen, wenn Mitarbeiter infolge Quarantäne oder COVID-Krankheitsfall von der Arbeit fern bleiben müssen: