florist.ch

Alle Informationen zum grossen Jubiläumsjahr von florist.ch – Schweizer Floristenverband

Paul Fleischli, Verbandspräsident florist.ch

Liebe Floristinnen und Floristen,
liebe Leser und Leserinnen

Nun ist es wirklich wahr – der Verband feiert 100 Jahr.
Als ich vor fünf Jahren in den Zentralvorstand gewählt
wurde, war das Thema Jubiläum noch eine kleine Knospe. Nun blüht die Blume und bald dürfen wir diese in ihrer vollen Pracht pflücken.

Unser Beruf ist einer der schönsten, wenn nicht der
schönste. Wo Blumen blühen, lächelt die Erde, und wo die Erde lächelt, trifft unser Produkt direkt in die Herzen. Wir dürfen Menschen in allen Lebenslagen mit all ihren Emotionen, ob Freude oder Leid, Glück oder Trauer, Erfolg oder einfach nur so, begleiten. Mit viel Engagement und Leidenschaft setzen wir uns täglich dafür ein.

Nicht immer sah es für den Schweizerischen Floristenverband rosig aus. So wie in jedem Blumenbeet das Unkraut wuchert, mussten auch im Verband grosse Herausforderungen gemeistert und schlechte Zeiten überstanden werden. Die Digitalisierung ist eine solche Herausforderung – und sie wird nicht die letzte sein. Doch wir lassen uns wie bis anhin voller Vertrauen von unserer Leidenschaft leiten und entwickeln auch künftig gemeinsam Visionen – für heute, morgen und die Zukunft. Ihr, liebe Mitglieder, tragt einen wesentlichen Teil dazu bei, dass der Verband nachhaltig in die Zukunft geführt werden kann.

Meine Freude ist riesig, dass ich während meiner Amtszeit als Präsident den Schweizerischen Floristenverband in die neue Ära florist.ch begleiten darf. All jenen, welche den Verband bis heute betreut haben und zukunftsorientiert weiterführen werden, gratuliere und danke ich von Herzen.

Denn wie sagt ein berühmtes Sprichwort so schön: «Wer
nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit». Blicken Sie
gemeinsam mit uns positiv in die Zukunft und feiern Sie
mit uns das Jubiläumsjahr 2020 – 100 Jahre wird man
schliesslich nur einmal!

Blumen begleiten die Menschen ein Leben lang. Der Schweizerische Floristenverband (florist.ch) möchte dies im kommenden Jahr verstärkt zum Ausdruck bringen: Der florist.ch feiert 2020 sein 100-jähriges Bestehen, gibt sich mit «florist.ch» einen neuen, einheitlichen Auftritt und plant verschiedene Aktionen für Mitglieder und Öffentlichkeit.

Erstes sichtbares Zeichen des Jubiläumsjahrs ist der neue, schweizweit einheitliche Auftritt mit gemeinsamem Namen und Logo «florist.ch». Es wird über die zahlreichen Fachgeschäfte verbreitet und an der vom 12. bis 14. Januar 2020 in Zürich stattfindenden Branchenausstellung «Ornaris ZH» einen ersten öffentlichen Auftritt haben.

Florist.ch-Geschäftsleiter Urs Meier freut sich auf das Jubliäumsjahr: «Wir wollen unseren Mitgliedern und der Öffentlichkeit zeigen, dass wir ein lebendiger Verband sind, der sich für die Berufsleute einsetzt.» Neben der Generalversammlung und dem Jubiläumsfest vom 19. Juni in Locarno/Ascona, gehört für Urs Meier die Herausgabe einer Sonderbriefmarke durch die Schweizerische Post im Mai 2020 zu den Höhepunkten im kommenden Jubiläumsjahr. Daneben finden verschiedene Aktivitäten für Mitglieder und eine interessierte Öffentlichkeit statt.

Mit rund 900 Mitgliedern ist florist.ch der einzige Verband für FloristInnen in der Schweiz und dem Fürstentum Lichtenstein. Dank der acht Sektionen sind sie auch regional bestens verankert. Florist.ch vertritt die Interessen der Floristbetriebe und ist bestrebt, die Probleme und Anforderungen der Branche wahrzunehmen und Zielsetzungen zu formulieren und entsprechende Massnahmen zu treffen, um auch zukünftig die Branche im doppelten Sinne erblühen zu lassen. Florist.ch ist dem Europäischen Dachverband Florint angeschlossen.

Jährlich bildet florist.ch 250 Lernende aus, und rund 300 Fachkräfte bilden sich an den Kursen und an Tagungen des Verbandes aus. Das Fachmagazin «Florist» informiert die gesamte Branche monatlich über nützliche, zukunftsorientierte und auf den Praxisalltag bezogene Themen und berichtet alles Relevante aus der Schweizer Floristik-Branche.

Auskunft erteilt:
Urs Meier, Geschäftsleiter florist.ch : Mobile +41 79 474 90 06 urs.meier(at)florist.ch

Unser Geburtstagsgeschenk im Überblick

Medienmitteilung 26.12.2019 – Deutsch

Medienmitteilung 26.12.2019 – Französisch

Medienmitteilung 26.12.2019 – Italienisch

Aus alt wird neu – die brandneuen Logos

Anmeldung Jubiläums-Generalversammlung Tessin

Jubiläums SchweizermeisterIn gesucht!

Eine der Hauptattraktionen am Jubiläumsfest vom 19. Juni 2020 im Lido von Ascona wird der erste FlowerPowerBattle von florist.ch sein.

Diese wird 2020 anstelle einer SwissFlor durchgeführt und der/die GewinnerIn wird Jubiläums-SchweizermeisterIn für die Jahre 2020 – 2022. Wir erwarten 15 WettkämpferInnen, die in kurzer Zeit überraschende Kompositionen erarbeiten. Das Ganze wird dank Videoübertragung im Detail mitverfolgt werden können und vom fachkundigen Publikum mittels Public Voting bewertet.

Für Interessierte haben wir die Teilnahmebedingungen und Anmeldeunterlagen bereitgestellt.

Mehr Informationen und Anmeldung

Mehrheit der Blumengeschäfte schreibt die Preise korrekt an

Das Staatssekretariat für Wirtschaft SECO hat am 18. Dezember 2019 die schweizweiten Resultate der diesjährigen Kontrollkampagne bei den Blumengeschäften publiziert. Der Fokus der von den Kantonen durchgeführten Kontrollen lag bei der Preisbekanntgabe von Waren im Laden und im Schaufenster. 82% der kontrollierten Geschäfte setzten die Preisbekanntgabepflicht im Laden korrekt um. In den Schaufenstern schrieben 73% der Geschäfte die Waren korrekt an.

Mehr Informationen

Neue Regeln ab dem Jahreswechsel

Ab nächstem Jahr müssen alle Pflanzen, die ins Freie gesetzt werden können, mit einer Etikette versehen sein, die den Pflanzenpass beinhaltet. Wie dieser genau aussieht, zeigt das Foto. Achten Sie darauf, dass Ihr Lieferant Ihnen nur Ware mit Pflanzenpass zustellt, denn es kann Kontrollen am Verkaufspunkt Blumenladen geben.

Schnittblumen sind von der Passpflicht ausgenommen. Bei Zimmerpflanzen sind nur jene davon befreit, die nicht im Freien überwintern können und keine landwirtschaftlichen Nutzpflanzen sind (also Passpflicht für Zitronen, Oliven, Gewürz-Lorbeer usw.).

Zum Infoblatt

Zürcher Blumen Medaille
10. – 11. März 2020

Die Zürcher Blumen Medaille mausert sich zum grössten und wichtigsten Wettkampf für die Lernenden im 2. und 3. Lehrjahr.

Als quasi Hauptprobe für das QV können angehende Berufsleute aus der ganzen Schweiz in prüfungsähnlichem Setting den Ernstfall üben. Das ausführliche Feedback der Jurorinnen und Juroren zeigt ihnen auf, wo sie stehen. Zudem winkt ein Preisgeld von 1000, 800 und 600 Franken und alle, die von weiter als 100 Kilometer herkommen, bekommen eine Gratisübernachtung in einem B&B spendiert.

Anmeldung (bis 10. Februar 2020) mit E-Mail an kontakt(at)zuercher-blumenmarkt.ch.

Weitere Auskünfte erteilt das Sekretariat des Zürcher Blumenmarkts unter 044 752 22 00.

Für Flyer-Download: Bild anklicken

Gezielt weiterkommen

Ich freue mich, Ihnen das Kursprogramm fürs kommende Jahr zu präsentieren. Sie finden darin einen breiten Mix an Themen. Nutzen sie die ruhigere Zeit im Januar, um sich zu überlegen, was Sie weiterbringen könnte. Und vergessen Sie dabei neben der Floristik die Betriebswirtschaft nicht; denn für den Erfolg braucht es bekanntlich beides. Neu sind die Halbtageskurse, wie zum Beispiel der Google-My-Business-Kurs vom 20. Januar – für mehr kostenlose Internetpräsenz (wer will das nicht?). Melden Sie sich rechtzeitig an; wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

Nun wünsche ich Ihnen einen erfolgreichen Advent und erholsame Festtage. Und ich freue mich, Sie an der einen oder anderen Weiterbildungsveranstaltung zu begrüssen.

Barbara Pfister
Weiterbildungsverantwortliche florist.ch